Zz Smiley Family - Mysterious lady

Date 2007-11-14

 Get MP3 (2 MB | 2:24 min)

View this page in ENGLISH

Direkt aus Bordeaux stammt Helene, die – getarnt als Zz Smiley Family – etwas macht, das man vielleicht als Fusion oder Electro-Trip-Hop bezeichnen könnte, wenn man wöllte.

Doch, Moment. Bordeaux?
Wie ist es dort so?

Helene: Ich kam 1992 hierher um Kunst zu studieren. Es ist eine schöne Ecke Frankreichs. Viele Touristen kommen hier her um sich die alten Kunstschätze anzuschauen.
Hier im Südwesten Frankreichs nimmt man sich Zeit fürs Leben und von der Größe her ist Bordeaux echt menschlich. Genau das was ich brauche. Allerdings sind die Leute hier gestresster als in meiner Heimatstadt Bergerac. Aber es ist immer noch besser als in Paris – eine Stadt, die ich übrigens überhaupt nicht mag.

FM: Warum stellst Du Deine Songs unter eine freie Lizenz und machst sie damit anderen Menschen frei zugänglich?

Helene: Musik ist nicht mein Beruf. Ich habe als Student sieben Jahre lang Bildende Kunst studiert und ich liebe Kunst und Musik sehr. Aber mein Job ist nun mal etwas anderes.
Nach meinem Studium gab es eine Zeit in der ich mich viel mit mir selber beschäftigt habe. Es war eine Zeit in der ich Vieles in Frage gestellt habe.
Und so habe ich herausgefunden, dass ich Kunst mag, aber nicht das System nach dem sie vermarktet wird.

FM: Und wieso nutzt Du die Licence Art Libre und nicht eine der Creative Commons Lizenzen um Deine Lieder zu veröffentlichen?

Helene: Bei meinen Recherchen im Internet fand ich, dass die Licence Art Libre am meisten zu bieten hat. Die Creative Commons Lizenzen kommen mir ein wenig zu restriktiv daher. Ich denke die sind eher für Künstler gemacht, die zu große Angst vor “Piraten” haben.

FM: Was bedeuted “Zz Smiley Family”? Hast Du Dein Projekt so genannt, um in Musik-Foren immer als letzte aufgelistet zu werden?

Helene: Ha ha, gute Frage. Ich denke der Name “Zz Smiley Family” ist eine Zusammenfassung meiner Geschichte. Es ist ein Konzept, welches mein künstlerisches Werk beschreibt. Dabei steht “Zz” für “Zazen” und “Tao te king”.
Das kleine “z” und das große stehen für Komplementäre. “Smiley” ist ein Tribut an die Smileys. Als ich zur Schule ging, ist elektronische Musik gerade populär geworden und wir haben uns diese Musik oft im Radio angehört und überall Smileys gesehen =)
“Family” steht für Teamgeist. Als ich 10-12 Jahre alt war, habe ich am liebsten solche Abenteuerbücher gelesen in denen die Charakter irgendwie in einer Bande waren. Ich mochte z.B. Enid Blytons Buch Fünf Freunde oder Stefan Wolfs Buchserie T.K.K.G von der ich alle Teile besaß.
Und ja. Als ich jung war saß ich immer ganz hinten in der Klasse, gleich am Fenster. Später in der Uni saß ich auch oft hinten bei der Tür um die langweiligen Kurse schneller verlassen zu können.

“Mysterious lady” gefunden auf: Boxson.net
Lizensiert unter der: Licence Art Libre

Die Webmaster - Xipnoh

Date 2007-11-08

 Get MP3 (2 MB | 2:24 min)

View this page in ENGLISH


Sommerzeit ist Urlaubszeit und der September geht ja gerade noch so als Sommer durch. Deswegen heute eine kleine und sehr feine Spätsommermelodie von “Die Webmaster” aus Österreich.
Wahrscheinlich haben Gunnar und Toni von den Webmastern es den Zugvögeln, die gerade ihre Koffer packen, als Wanderlied geschrieben. Jedenfalls werden Frau Schwalbe und Herr Pfuhlschnepfe mit diesem Lied auf den Schnabelrändern einen guten Sart in die Ferien haben, vorausgesetzt sie bekommen frei.

Neben dem Musikmachen engagiert sich Gunnar sehr für das Musikportal Neppstar welches übrigens eine eigene freie Lizenz, die Lizenz für Freie Inhalte geschaffen hat, welche sehr eng an den vier Freiheiten der General Public Licence angelehnt ist.

Xipnoh Gefunden auf: Neppstar
Lizensiert unter der: Lizenz für Freie Inhalte Version 1.0

Amlan - Aanemique

Date 2007-11-08

 Get MP3 (6 MB | 3:54 min)

View this page in ENGLISH

Gut ich weiß, es ist nur Sommer, kein Grund also so selten neue Sachen zu podcasten, wie ich es diesen Monat tat.

Hiermit möchte ich mich also dafür entschuldigen und den nächsten Song vorstellen. Er stammt von Amlan, wiedermal einem französischen Musiker.

FM: “Warum die Licence Art Libre?”

Amlan: “Naja, weil es die einzige freie Lizenenz ist, die ich kenne.”

Okay da werde ich wohl noch etwas zu tun haben um auch die anderen freien Lizenzen bekannt zu machen. Und in der Zwischenzeit gibt’s Musik:

“Aanemique” gefunden auf Boxson.net
Lizensiert unter der: Licence Art Libre

Narnaoud - Oriental Standing

Date 2007-11-08

 Get MP3 (4 MB | 3:32 min)

View this page in ENGLISH

Heute schon im Urlaub gewesen? Nein? Na dann wäre dieser Track vielleicht eine gute Idee. Einfach die Augen schließen und auf “Play” drücken (besser andersrum, sonst findest Du den Play-Button nicht).

Oriental Standing stammt vom ersten Album des französischen Künstlers Narnaoud. Wie die meisten anderen Stücke dieses Albums, das den Titel Green Vision trägt, ist auch Oriental Standing ein eher ruhiger und sehr atmosphärischer Track. Genau so, wie Urlaub auch sein sollte.
Narnoud, der aus dem französischen Bordeaux kommt, bezeichnet seine Musik selbst als “TripHop-Kultur mit orientalischen Allüren, einen Katalog der Gefühle für das Vergnügen Deiner Ohren” und möchte lediglich einen Kommentar als Gegenleistung für gezogene Lieder.
Also schau auf einer der Seiten vorbei, die Narnouds Lieder zum Download bereithalten, hör Dir dort auch die anderen Stücke an und lass den Künstler wissen, was Du von seiner Musik hältst.

Oriental Standing gefunden auf Jamendo.com. Noch mehr Lieder von Narnaoud gibt es auf Boxoson.net oder auf Dogmazic.net.
Lizensiert unter der: Lizence Art Libre

Vinc2 - Gema

Date 2007-11-08

 Get MP3 (3 MB | 2:48 min)

View this page in ENGLISH

FM: “He Vinc, wieso schreibst Du ein Lied über die deutsche Version der SACEM?”

Vinc2: “Gema ist der Name der deutschen SACEM? lol! Das ist ja ein Zufall! Mein Lied “Gema” ist aber eher durch ein Mädchen namens Géraldine inspiriert.”

Géraldine – da bin ich aber froh, ich habe schon befürchtet, dass nach neuestem Urheberrecht nur noch Lieder über GEMA & Co gesungen werden dürfen. Aber ich schweife ab.

FM: “Darf ich denn Dein Lied podcasten? Und warum hast Du es überhaupt unter eine freie Lizenz gestellt?”

Vinc2: “Kein Problem, Du darfst das Lied auf Deinen Webseiten benutzen. Ich habe mich für die Lizence Art Libre entschieden, weil ich denke, das ist ein guter Weg um einerseits meine Musik und andererseits die Freiheit der Kultur zu propagieren.”
“Und nein – Musik ist nicht mein Beruf, ich mache damit null money. Stattdessen studiere ich im Moment Informatik.”

Gema gefunden auf Boxson.net
Lizensiert unter der: Lizence Art Libre
Homepage von Vinc2: vinc2creations.free.fr